Herbsüßer Herbst

Laut Kalender ist noch Sommer, Wind und Wetter deuten schon eher auf den Herbst hin. Der Übergang zwischen diesen beiden Jahreszeiten hat eine Menge zu bieten. Bei meinen Wienerwaldwanderungen bewundere ich gerade, wie die Spätsommersonne die verschwenderische Fülle an Früchten und Beeren so richtig zum Glänzen bringt.  Mit dem herb-süßen, schwarzvioletten Holunder können wir eine Köstlichkeit zubereiten, mit der wir die Saison der Eissalons getrost hinter uns lassen können.

Sommerabschieds-Kompott mit Lorbeer

in einen Topf geben wir 500 g Holunderbeeren, 2 säuerliche Äpfel und 2 aromatische Birnen (in Spalten geschnitten), 250 g entsteinte und halbierte Zwetschken. Wer mag, kann noch 2 geviertelte, frische Feigen dazugeben. Die Früchte bestreuen wir mit 250g braunem Zucker, übergießen alles mit 1/4 l gutem Rotwein und 1/8 l Rotweinessig. Mit 1 Zimtstange und 2-3 Lorbeerblättern würzen und aufkochen. Sobald die Fruchtmischung kocht, Herd ausschalten und Topf wegstellen. Durchziehen und abkühlen lassen.

Schmeckt zu Süßspeisen wie Kaiserschmarren, aber auch solo z.B. mit Nussbrot. Raffiniert ist es als Beilage zu Wild.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s