Herbstkater zu Besuch

Die letzten Farben im Garten sind durch den Besuch des Herbstkaters bereichert worden. Sein stahlblau-graues Kartäuserfell bildet einen schönen Kontrast zu den tiefroten Ahornblättern und der im November eher verhaltenen Palette an Grüntönen. Der Kater ist bei uns in der Gegend vor einiger Zeit zugewandert. Der Besitzer konnte nie ausfindig gemacht werden. Das prächtige Tier wohnt mittlerweile in der Nachbarschaft, wurde von jemandem aufgenommen und wird regelmäßig gefüttert. Doch meinen eher wilden Waldgarten hat der Kater als Revier auserkoren. Hier darf er ungestört umherstreunen und hat einige geheime Lieblingsplätze unter Sträuchern und Bäumen. Manchmal denke ich, dass ihm draußen zu kalt wird, dann lasse ich die Tür einen Spalt offen. Hereingekommen ist er jedoch noch nie und ich bin ihm deswegen nicht böse. Seine Eigenständigkeit und Unabhängigkeit will er eben behalten und das ist zu respektieren. Eigensinn kann sehr elegant sein…

Mehr Herbstimpressionen: 

Drachenflug

Herbstfeuer

Herbsüßer Herbst

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s