November-Farben

Wer glaubt, im November sei der Wald nur grau in grau, der irrt. Und wer denkt, dass die Pilzsaison nur von Juli bis September dauert, liegt ebenso falsch. Die Pilze zeigen sich das ganze Jahr über in ihren unzähligen Erscheinungsformen. Wenn das bunte Laub schon fahl und grau am Waldboden liegt, erscheinen besonders farbenprächtige Exemplare wie der Goldfell-Schüppling, der in charakteristischen Büscheln an den Stämmen lebender oder bereits abgestorbener Laubbäume wächst. Diese harmonische Ansammlung von Einzelindividuen lässt an soziale Systeme denken. Auch wir stehen nicht alleine im Wald, sondern sind umgeben von anderen, uns nahestehenden Personen. Von Familienmitgliedern, Freunden und Arbeitskollegen. Zeichnen Sie doch einmal so eine Gruppe von Pilzen auf ein Blatt Papier und schreiben Sie Namen in die Hüte. In meiner Praxis verwende ich diese Übung, wenn sich jemand gerade einsam und isoliert fühlt, vom Novembernebel eingehüllt ist und kaum mehr etwas wahrnehmen kann. Meist gelingt die Überraschung und der Einsame erkennt, dass seine benachbarten Pilze viel bunter und zahlreicher sind als er je gedacht hätte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s