Der Rahmen für Gespräche

Beratung findet – in meinem Fall – häufig im Freien statt. Sobald das Wetter es erlaubt, geht es hinaus in den Wald. In der kalten Jahreszeit oder wenn der Klient es wünscht, wird das Gespräch natürlich in meiner Praxis geführt. Was muss dieser Raum haben, um den geeigneten Rahmen zu bieten? Soll er kühl und nüchtern sein, oder gemütlich und einladend, dezent zurückhaltend oder üppig dekoriert? Wie wirken die Farben? Sollen Sie gedämpft sein oder kräftig? Wird Kaffee oder Tee angeboten oder steht ein Wasserkrug mit Gläsern bereit? Wie wäre es mit frischen Blumen in einer Vase? Gehören Polster auf die Sessel, Zierkissen aufs Sofa? Wie soll die Beleuchtung sein? Welche Lampe gibt genug Licht, ohne die Atmosphäre zu zerstören? Ist es ruhig oder macht die Heizung Geräusche? Ist es zu warm oder zu kühl im Raum? Braucht man Gästepantoffeln? Es klingelt, ich öffne die Tür, der Klient tritt ein – die Fragen nach Äußerlichkeiten lösen sich in Luft auf. Er nimmt Platz und beginnt sofort über sein Anliegen zu sprechen. Sollte er sonst noch etwas brauchen, um sein Wohlbefinden in den vier Wänden meiner Praxis zu erhöhen, wird er es mir mitteilen, sagt er.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s