Abschied vom Mai

Ohne Wehmut lassen wir den Wonnemonat ziehen. Der Juni liegt mit Frühsommerstimmung schon in der Luft. Es ist warm, heiß sogar. Reptilienwetter: 

Doch im Wald ist immer Schatten zu finden. Die Bank auf der Lichtung ist ein willkommener Platz. Hier habe ich schon viele gute Gespräche geführt.

Erleichtert und gestärkt haben wir den Heimweg angetreten. Wohin die Reise geht, wissen wir nicht – wir folgen einfach unserem Zeichen: dem Schmetterling.

Und lassen uns von den frisch geschlüpften Libellen umschwirren, die über die Wasserfläche des in der Nähe plätschernden Baches huschen.

Bevor wir aus dem Wald wieder in die Zivilisation zurückkehren, hinterlassen wir noch eine Spur. Die vom Wind zu früh vom Baum gefegten, noch grünen Bucheckern, werden Teil eines Arrangements aus Rinde, Früchten und Blättern.

Auf bald – im Juni. Zu Lebensberatung und Wandern im Wienerwald.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s