Wohlfühl-Adventkalender 1 – 12

Wie lang ist die Wunschliste mit den Geschenken, wie gefüllt der Terminkalender? Heute öffnen wir das erste Fenster des Adventkalenders. Was verbirgt sich dahinter? Ein Bild mit Weihnachtsmotiv oder ein Stück Schokolade? Probieren Sie es doch heuer einmal anders – und tun sie sich von 1.- 24. Dezember jeden Tag etwas Gutes. 

Geben Sie dem Stress keine Chance und fangen Sie gleich heute damit an. 

1. Dezember: stärken Sie Ihr Immunsystem und trinken Sie in der Früh ein großes Glas lauwarmes Wasser mit einem Löffel Honig und einem Spritzer Apfelessig.

2. Dezember: machen Sie eine Entspannungsübung. Setzen Sie sich auf einen Sessel und stellen Sie sich vor, wie gleißendes Sonnenlicht durch Ihren ganzen Körper strömt. 

3. Dezember: ziehen Sie sich warm an und machen Sie einen Spaziergang in der Natur. Sie werden staunen, was es auch im Winter alles zu sehen gibt.

4. Dezember: schneiden Sie Barbarazweige in Ihrem Garten und stellen Sie sich schon jetzt vor, wie der Kirschbaum im kommenden Frühling in voller Blüte aussehen wird. 

5. Dezember: tragen Sie am heutigen Krampustag etwas Rotes (z. B. einen Schal, ein Halstuch, eine Kette oder Ohrringe) und genießen Sie die Komplimente, die Sie dafür bekommen werden. 

6. Dezember: verführen Sie auch Ihre Familie zum „anderen“ Wohlfühl-Advent und verschenken Sie heute ein gesundes Nikolo-Sackerl mit Obst, Nüssen und Trockenfrüchten. 

7. Dezember: nehmen Sie sich die Zeit, ein paar „echte“ Weihnachtskarten an gute Freunde oder Verwandte zu schreiben. In Zeiten von Internet und e-mail ist die Freude darüber besonders groß. 

8. Dezember: gehen Sie am heutigen – einkaufsintensivsten – Feiertag bewusst nicht shoppen, sondern genießen Sie die gewonnene stressfreie Zeit mit ihrer Familie – z.B. bei einem Brettspiel.

9. Dezember: öffnen Sie Ihr Herz und spenden Sie für einen guten Zweck. Suchen Sie dabei eine Organisation oder Initiative aus, die Ihnen besonders zusagt und die Sie wirklich unterstützen wollen.

10. Dezember: basteln Sie mit Ihren Kindern Schmuck für den Weihnachtsbaum. Einzigartige Kunstwerke entstehen aus selbstgesammelten Naturmaterialien wie Zapfen oder Kastanien. 

11. Dezember: allzu viel Zeit bleibt nun nicht mehr bis Weihachten. Jetzt heißt es erst recht entspannen: gönnen Sie sich einen Besuch in der Sauna – vielleicht sogar mit anschließender Massage. 

12. Dezember: lassen Sie sich beim Keksebacken nicht unter Druck setzen. 3 – 4 originelle Sorten, Ausstechformen  oder phantasievolle Verzierungen wirken oft besser als 15 verschiedene Rezepte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s