Wohlfühl-Adventkalender 13 – 23

Als Lebensberaterin gehört die Stressprävention zu meinen Aufgaben. Sie selbst können sehr viel dazu beitragen. Ganz besonders in der Vorweihnachtszeit. Lassen Sie also weitere Einkaufsmarathons und Punschralleys bleiben und tun Sie sich stattdessen etwas wirklich Gutes. Öffnen Sie täglich ein kleines Fenster zu mehr Wohlbefinden, Zufriedenheit und Freude. 

13. Dezember: Diese Zahl muss kein Unglück bringen. Schenken Sie sich selbst oder einem lieben Freund heute einen persönlichen Glücksbringer (z.B. einen schönen Stein).

14. Dezember: Haben Sie genug von Weihnachtsliedern? Versuchen Sie doch einmal karibische Versionen unserer Weihnachtsklassiker auf CD und sie fühlen sich sofort an einen Palmenstrand versetzt. 

15. Dezember: Experimentieren Sie mit getrockneten Kräutern (z.B. aus der Apotheke) und (er)finden Sie Ihren persönlichen Lieblingstee. Vielleicht Rosmarin-Minze-Lindenblüten mit ein wenig Honig?

16. Dezember: Fürchten Sie sich schon vor Geschenken, die Sie nicht brauchen werden und die nur weiteren Platz verstellen? Mustern Sie vorsichtshalber gleich einmal aus und schaffen Sie Platz für Neues. 

17. Dezember: Hängen Sie ein Vogelhäuschen in den Garten und streuen Sie Sonnenblumenkerne hinein. An kalten, trüben Tagen hebt das bunte Treiben der gefiederten Freunde die Stimmung sofort. 


18. Dezember: Machen Sie eine Liste mit den Zutaten für Ihr Weihnachtsmenü. Gehen Sie aber erst morgen einkaufen und überprüfen Sie sie vorher noch einmal. Vielleicht ist weniger mehr?

19. Dezember: Durchforsten Sie diverse Schuhschachteln und Schubladen nach Brauchbarem, aus dem Sie selbst eine stimmungsvolle Tischdekoration basteln können. Sogar eine in Alufolie gehüllte leere Klopapierrolle ist geeignet.

20. Dezember: Gönnen Sie sich einen Moment für Ihre Schönheit. Ein (vielleicht vom Backen übrig gebliebenes) zu Schnee geschlagenes Eiklar ergibt eine erfrischende Maske. 10 min einwirken lassen und mit Wasser abwaschen.

21. Dezember: Die Weihnachtskarten gehen sich per Post nicht mehr aus? Macht nichts. Rufen Sie doch einfach persönlich an und vereinbaren Sie das eine oder andere Treffen für das Neue Jahr. 

22. Dezember: So kurz vor dem Fest ist Bewegung angesagt. Also hinaus ins Freie, tief ein- und ausatmen und dabei die Arme nach oben und unten „mitnehmen“. Gibt Energie und wärmt. 

23. Dezember: Vor den üppig gedeckten Tischen in den nächsten Tagen können Sie Ihrem Körper etwas besonders Gutes tun und heute nur eine einfache Kartoffelsuppe essen. Danach „sündigt“ es sich leichter. 

Das Rezept finden Sie hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s