Wohlfühlwanderung im Juni „Libelle“

Image

Den Sommerbeginn feiern: Samstag, 21. Juni, 10 – 14 Uhr. Begleitete Wanderung in der Gruppe (max. 8 Personen). Auszeit in der Natur. Gedankenreise rund um die Libelle als Symbol für die Lebensthemen Entfaltung, Entwicklung, Veränderung und Metamorphose.

Entspannung, Wohlbefinden, Bewegung. Naturerlebnis für alle Sinne. Balance von Körper, Geist und Seele.

– Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen
– meditatives Gehen
– Elemente aus der Systemischen Beratung
– Visualisierungsmethoden
– kreatives Gestalten

 LainzWienerBlickBänke

 Treffpunkt: Sa, 21.6., 10 Uhr, Lainzer Tiergarten – Nikolaitor

(Rundwanderung: Wiener Blick – Rohrhaus – Stockwiese – Nikolaitor). Rückkehr zum Ausgangspunkt um ca. 14 Uhr.

Ausrüstung: festes Schuhwerk, je nach Wetter Regenjacke bzw. Sonnenschutz, Wasserflasche.

Pausenverpflegung: Äpfel, Bauernbrot und Butter bringe ich mit. Den Belag aus Blumen und Kräutern sammeln wir selbst.

Info und Anmeldung (bis 18.6.): bei Dipl. Lebensberaterin, Coach, Supervisorin Veronika Pavlicek 0664/73975831

Preis: 30 Euro pro Person

(auf Wunsch als Gruppenselbsterfahrung anrechenbar).

Hinweise:
Wegen des Wildbestandes ist die Mitnahme von Hunden im Lainzer Tiergarten nicht gestattet. 
Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr.

Herbstfrüchte: Wandern und Kastanien sammeln

Kastanien: sie erinnern mich sofort an meine Kindheit und dabei vor allem an den Schulanfang. Auf dem Heimweg haben wir sie gerne gesammelt. Manche der stacheligen „Igel“ sind uns direkt auf den Kopf gefallen. Jede Kastanie, die frisch aus ihrer grünen Hülle gesprungen ist, hatte  eine einzigartige Marmorierung. In der Jackentasche haben sich die braunen Früchte immer wunderbar glatt und angenehm angefühlt. Wir haben Kastanienmännchen und – tiere daraus gebastelt oder sie säckeweise als Wildfutter in den Lainzer Tiergarten gebracht. 

Kastanien, die zur Familie der Seifenbaumgewächse gehören, sollen sich wegen ihres Saponingehalts auch als ökologisches Waschmittel eignen. Hier eine Anleitung auf der Seite „Experiment Selbstversorgung„. Vielen Dank für die Anregung. Das ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Aufgrund eben dieser Eigenschaften kann man aus Rosskastanien ganz einfach einen Badezusatz herstellen.

Kastanien-Entlastungsbad:

1 kg frisch gesammelte Kastanien zerkleinern und über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag aufkochen, abseihen und zum Badewasser in die Wanne geben. Gut gegen schwere Beine, Wasseransammlungen und Durchblutungsstörungen. Eine Wohltat z.B. vor einem Langstreckenflug. 

Schönen Herbstbeginn wünscht Beratung im Wienerwald! Die nächste Gruppenwanderung findet am 27. September statt. Nähere Informationen und Anmeldung hier.

Nikolaus im Sommerurlaub?

Bei sommerlich-schwülem Wetter habe ich heute meinen Rucksack gepackt und bin in den Wald gewandert. Alles grünt und blüht, die Vögel zwitschern und die Sonne scheint vom Himmel. Während des Gehens ist mir plötzlich eingefallen, dass genau heute in 6 Monaten Nikolaus-Tag ist. Was aber macht der Heilige Nikolaus im Sommer? Seit heute weiß ich es: er ist im Wald und freut sich des Lebens.

Er hat seine Mütze auf, seinen Bischofsstab in der Hand und trägt – wie wir es gewohnt sind – einen weißen Bart. Einzig den schweren Sack mit den Geschenken hat er abgelegt. Stattdessen genießt er den Duft der Holunderblüten und darf endlich auch einmal selbst naschen. Gut, dass die Walderdbeeren gerade reif sind…

Wer Lust hat, ihn im Wald zu besuchen, kann das gerne tun: bei einer Wanderung, organisiert von Beratung im Wienerwald.

Wanderung „Jahresringe und Lebenslinien“

In meiner Beratungspraxis im Wienerwald verbinde ich systemische Beratung mit Bewegung in der Natur. Gehen im Freien entspannt, spricht alle Sinne an und bringt die Gedanken im wahrsten Sinn des Wortes in Bewegung. Dadurch werden Veränder-ungsimpulse angeregt und neue Perspektiven eröffnet. Speziell für Menschen über 40 habe ich zwei Themenwanderungen entwickelt. Sie funktionieren in Form einer Einzelberatung, aber auch als Gemeinschaftserlebnis in der Kleingruppe. 

„Jahresringe“-Wanderung: 

Als Natursymbol dient uns eine Baumscheibe mit gut sichtbaren Jahresringen. Jedes einzelne Lebensjahr hat eine ganz bestimmte Bedeutung und hat unsere Persönlichkeit geformt. Doch was haben wir aus den Ereignissen der Vergangenheit gelernt und wie können wir dieses Wissen, diese Erfahrungen und diese Kompetenzen für die aktive Gestaltung unseres weiteren Lebens nützen?

„Lebenslinien“-Wanderung: 

Aus Ästen, Zweigen und Steinen baut jede Teilnehmerin Ihre Lebenslinie. Wichtige Ereignisse in der Biographie werden markiert und anschließend besprochen. Diese Visualisierung ermöglicht eine Vogelperspektive auf das bisher Geschehene und hilft, Zusammenhänge bewusst zu machen, die unsere Gegenwart und unsere Zukunft beeinflussen. 

Nächster Termin: 1.4.2011 von 13 – 17 Uhr

Zur Anmeldung geht es hier.

Weitere Termine auf Anfrage