Alles neu im Neuen Jahr 2016

Viel hat sich 2015 getan und so habe ich eine neue Firma gegründet, in der ich alle meine Fähigkeiten und Talente gebündelt habe. Langjährige Medienerfahrung, Schreib-Skills und mein Wissen über Stimme und Sprechen. Das aktive Zuhören stelle ich in den Mittelpunkt meiner Tätigkeit als Beraterin, Coach und Supervisorin. Das Ergebnis ist der Ohrenkaktus. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich auf der neuen Homepage ein wenig umsehen, meine Blogartikel lesen, meinen Podcast anhören und mehr über mich und mein Angebot erfahren wollen.

Logo_Ohrenkaktus_weiß_web

Meine Liebe zur Natur ist dadurch nicht geschmälert worden, im Gegenteil. Die Beschäftigung mit dem Thema Resilienz hat mich darin bestärkt, zu erkennen, wie wichtig der Aufenthalt im Freien für unsere Seele ist. Beratung im Wienerwald wird weiter bestehen, „Walk & Talk“ behalte ich im Programm. Gerne gehe ich mit Ihnen hinaus in die Natur, wenn es für Sie gerade gut und wichtig ist. Kontaktieren Sie mich einfach unter 0676/4938485.

Beratung im Wienerwald wird zudem um einen Bereich erweitert. Als Partnerin des europaweit einzigen Frischkosmetik-Anbieters RINGANA werde ich regelmäßig Präsentationsveranstaltungen abhalten, um allen Interessierten die Philosophie dieses Unternehmens näher zu bringen und  die 100% biologischen, veganen und ethischen Produkte (Pflege/Kosmetik/Pflanzenkapseln/Superfoods) vorzustellen.

230415Freshdate5Das bedeutet, dass auch diese Seite weiter bestehen bleibt. Erfreuen Sie sich an den Impressionen aus der Natur, die Rechte aller Fotos und Texte liegen bei mir.

Ich wünsche Ihnen allen (und auch mir selbst ; ) das Allerbeste für das Neue Jahr!

Ihre Veronika Pavlicek

 

 

Advertisements

Dein Sommer in Balance

Die perfekte Balance aus Entspannung und Aktivität: das macht einen gelungenen Sommer aus. Einen Sommer zum Auftanken, Seele baumeln lassen und neue Kraft schöpfen. All das biete ich euch. Ob Gruppenwanderungen im Wienerwald, Supervisionsabende für AusbildungskandidatInnen der Lebens- und Sozialberatung in der seminarfreien Zeit oder Rendezvous-Termine für eure Schönheit und euer Wohlbefinden mit 100% natürlichen Produkten aus Österreich.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Alle Informationen zu den Veranstaltungen hier. Ich wünsche euch einen schönen Sommer!

Sommertipps:

Wanderung „Lebenslinie“

Bewegung, Entspannung, Wohlbefinden. Wünsche visualisieren. Träume verwirklichen. Ziele formulieren. Das alles ist möglich bei unserer Wanderung im Wienerwald. In der Kleingruppe von max. 6 Personen wandern wir rund um den Troppberg, bauen aus Naturmaterialien unsere eigene Lebenslinie und geben unseren Gefühlen Zeit und Raum.

Am Samstag, 21.4. von 10 – 14 Uhr, Treffpunkt: Praxis Beratung im Wienerwald, Bachgasse 5/2, 3003 Gablitz

Nähere Infos und Anmeldung auf der Facebook-Seite von Beratung im Wienerwald oder hier.

Wohlfühl-Adventkalender 13 – 23

Als Lebensberaterin gehört die Stressprävention zu meinen Aufgaben. Sie selbst können sehr viel dazu beitragen. Ganz besonders in der Vorweihnachtszeit. Lassen Sie also weitere Einkaufsmarathons und Punschralleys bleiben und tun Sie sich stattdessen etwas wirklich Gutes. Öffnen Sie täglich ein kleines Fenster zu mehr Wohlbefinden, Zufriedenheit und Freude. 

13. Dezember: Diese Zahl muss kein Unglück bringen. Schenken Sie sich selbst oder einem lieben Freund heute einen persönlichen Glücksbringer (z.B. einen schönen Stein).

14. Dezember: Haben Sie genug von Weihnachtsliedern? Versuchen Sie doch einmal karibische Versionen unserer Weihnachtsklassiker auf CD und sie fühlen sich sofort an einen Palmenstrand versetzt. 

15. Dezember: Experimentieren Sie mit getrockneten Kräutern (z.B. aus der Apotheke) und (er)finden Sie Ihren persönlichen Lieblingstee. Vielleicht Rosmarin-Minze-Lindenblüten mit ein wenig Honig?

16. Dezember: Fürchten Sie sich schon vor Geschenken, die Sie nicht brauchen werden und die nur weiteren Platz verstellen? Mustern Sie vorsichtshalber gleich einmal aus und schaffen Sie Platz für Neues. 

17. Dezember: Hängen Sie ein Vogelhäuschen in den Garten und streuen Sie Sonnenblumenkerne hinein. An kalten, trüben Tagen hebt das bunte Treiben der gefiederten Freunde die Stimmung sofort. 


18. Dezember: Machen Sie eine Liste mit den Zutaten für Ihr Weihnachtsmenü. Gehen Sie aber erst morgen einkaufen und überprüfen Sie sie vorher noch einmal. Vielleicht ist weniger mehr?

19. Dezember: Durchforsten Sie diverse Schuhschachteln und Schubladen nach Brauchbarem, aus dem Sie selbst eine stimmungsvolle Tischdekoration basteln können. Sogar eine in Alufolie gehüllte leere Klopapierrolle ist geeignet.

20. Dezember: Gönnen Sie sich einen Moment für Ihre Schönheit. Ein (vielleicht vom Backen übrig gebliebenes) zu Schnee geschlagenes Eiklar ergibt eine erfrischende Maske. 10 min einwirken lassen und mit Wasser abwaschen.

21. Dezember: Die Weihnachtskarten gehen sich per Post nicht mehr aus? Macht nichts. Rufen Sie doch einfach persönlich an und vereinbaren Sie das eine oder andere Treffen für das Neue Jahr. 

22. Dezember: So kurz vor dem Fest ist Bewegung angesagt. Also hinaus ins Freie, tief ein- und ausatmen und dabei die Arme nach oben und unten „mitnehmen“. Gibt Energie und wärmt. 

23. Dezember: Vor den üppig gedeckten Tischen in den nächsten Tagen können Sie Ihrem Körper etwas besonders Gutes tun und heute nur eine einfache Kartoffelsuppe essen. Danach „sündigt“ es sich leichter. 

Das Rezept finden Sie hier.

2011 – Das Jahr des Waldes

Das Jahr des Waldes hat gerade begonnen. Die Vereinten Nationen haben 2011 zum International Year Of Forests ausgerufen. Unter dem Motto „Celebrating Forests For People“ finden weltweit zahlreiche Veranstaltungen statt, um die Bedeutung der Wälder ins Bewusstsein möglichst vieler Menschen zu rufen. 31% der Landfläche unserer Erde sind (noch?) von Wald bedeckt.

Was tun die Wälder für uns ?

– sie beherbergen rund 80% aller bekannten terrestrischen Tier- und Pflanzenarten.

– sie sind von unschätzbarem Wert für das Klima, indem sie CO2 binden, Sauerstoff produzieren und Wasser speichern.

– sie bieten Schutz vor Bodenerosion, Lawinen und Erdrutschen.

– sie sichern die Existenz von rund 300 Millionen Menschen, die im Wald leben (indigene Völker im Regenwald), fünfmal so viele leben direkt oder indirekt von Wäldern und Waldprodukten.

Was können wir für die Wälder tun ?

– sie nachhaltig bewirtschaften, das bedeutet, nicht mehr zu entnehmen als für kommenden Generationen nachwachsen kann.

– natürliche Lebensräume und Ökosysteme schützen und so die Artenvielfalt erhalten. (z.B. Kernzonen Biosphärenpark Wienerwald)

– unsere Mitmenschen für die Bedeutung des Waldes sensibilisieren, Umwelterziehung schon bei Kindern (z.B. Waldpädagogik).

Persönliche Beziehung zum Wald

Das Jahr des Waldes 2011 ist eine gute Gelegenheit, sich mit der eigenen Beziehung zum Wald auseinanderzusetzen und zu erkennen, dass jeder einzelne von uns nicht nur Beobachter, sondern selbst Teil dieses großen Ökosystems ist. Ich möchte Sie gerne einladen, das zu erleben. Sie werden staunen, wie viel der Wald zu Ihrem physischen, psychosozialen und seelischen Wohlbefinden beitragen kann. 

http://beratung-im-wienerwald.at